ANGEBOTE

JUBILÄUM

Jubilaeum

Newsletter

Registrieren Sie sich hier für unsere Newsletter:

Der Treffpunkt für Genießer wird eröffnet

Am 17. August, eröffnete der "Altmärker" eine neue Filiale im Herzen Magdeburgs mit dem Namen Uli 4. An einer Topadresse – dem Ulrichplatz 4 im Zentrum der Landeshauptstadt – gibt es nun Fleischwaren- und Wurstspezialitäten für Genießer und Kenner in hervorragender Qualität aus eigener Herstellung.

 

Durch die Kooperation mit der Bäckerei & Konditorei Sprung – ebenso wie der Altmärker ein Familienunternehmen – bietet für den Magdeburger die Möglichkeit auf 280 m² Fläche, die fußläufig u.a. vom Allee-Center bestens zur erreichen ist, zu schlemmen. Während draußen rund 40 Sitzplätze unter Sonnenschirmen bereit stehen, darf im Innenraum durch eine Galerie praktisch auf zwei Etagen Platz genommen werden.

Doch die neue Filiale, wenn man sie überhaupt so nennen kann, ist weitaus mehr als das neue Flaggschiff des sich auf Expansionskurs befindlichen Familienunternehmens. Die Lage ist perfekt, um ein neues Konzept zu verwirklichen. Für Verbraucher in Magdeburg und Umgebung mit hohen Ansprüchen an feinstem Fleisch wie Dry Aged Beef, frischem Kalbsfleisch oder Weide-Lamm gibt es hier die Möglichkeit, dieses in Top-Qualität zu bekommen. Hinter der Theke stehen selbst ausgebildete Fachkräfte. Sie geben beispielsweise Tipps zur Zubereitung. Von Frühstück über Mittag bis zum Imbiss "to go", kann hier nach Herzenslust geschlemmt werden.
Zum Frühstück gibt's beispielsweise Omlette und Hackepeter-Brötchen mit  einer schönen Tasse Crema-Kaffee. Von Montag bis Samstag wird es in der Zeit von 11 bis 16 Uhr frisch zubereite Speisen geben, ohne dafür ähnlich wie im Restaurant ein Großteil seiner Mittagspause mit Warten zu verbringen. Natürlich gibt es mit Bockwurst und Boulette auch etwas für den kleinen Hunger zwischendurch.

In diesem Ambiente wird es zukünftig auch Kochshows, Grillabende und Gourmet-Seminare für 20-25 Teilnehmer geben. Der Anfang wird am 25. September ab 18 Uhr mit Christa Schilbock von der gleichnamigen Kochschule gemacht.

Apropos Restaurant. Vom Ambiente her erfüllt die neue Filiale alle Ansprüche daran. Während die Wartezeiten wegfallen, wird der Service nicht darunter leiden. Auch wenn durch die Neueröffnung schon zehn neue Arbeitsplätze geschaffen wurden, werden sogar noch Servicekräfte gesucht.

Und woher kommt das Fleisch?

Das Altmärker „Meisterfleisch" stammt von kleinbäuerlichen Gemeinschaften und wird in Perleberg geschlachtet. Zugeschnitten, zerlegt und weiter verarbeitet wird das Fleisch noch am selben Tag in Stendal, um es im Anschluss direkt an die 56 Filialen auszuliefern.

Um auch internationale Spezialitäten im Bereich Rindfleisch (Irish, Angus und Herford Beef) anzubieten, besteht seit zwei Jahren eine Kooperation mit dem Hamburger Unternehmen Block-House. Nur dieser Händler bietet zertifiziertes High Quality Beef an. Dieses verspricht durch eine besondere Fütterung und Haltung nicht nur aromatisches und perfekt marmoriertes Fleisch, sondern auch 20 % weniger Bratverlust.

Am Besten Sie überzeugen sich selbst und schauen einfach am „Uli 4" vorbei. In der Eröffnungswoche gibt es tolle Angebote, Rabatte, einen Grillstand vor der Tür und vielen weiteren Überraschungen...